loader
Wo lese ich im Fahrzeugschein, welche Felge passt?
Felge,  Wissensecke

Fahrzeugschein: welche Felgen passen?

Schon mal einen Blick in den Fahrzeugschein geworfen? Ja genau, das ist dieser kleine, grüne Zettel, der zu deinem Auto gehört und den du nicht verlieren darfst (und übrigens auch nicht im Handschuhfach aufbewahren solltest!). In diesem Dokument, das offiziell Zulassungsbescheinigung Teil 1 heißt, finden sich alle wichtigen Informationen zu deinem Fahrzeug. In den Feldern B bis 22 ist vom Datum der Erstzulassung, Marke und Modell deines Autos über die Höchstgeschwindigkeit bis zum Fahrgeräusch in dB alles vermerkt.

Das sind nichts als spanische Dörfer für dich? Und wie man in all dem Zahlen- und Buchstaben-Wirrwarr die richtigen Daten finden soll, fragst du dich auch? Kein Problem. Wir werfen zusammen einen Blick in den Fahrzeugschein und finden heraus, wie du einfach und verlässlich die passenden Felgen für dein Auto findest.

Zulassungsbescheinigung Teil 2

Natürlich gibt es auch noch eine Zulassungsbescheinigung Teil 2. Dabei handelt es sich um den Fahrzeugbrief, eine amtliche Urkunde, die die allgemeine Zulassung des Fahrzeugs bescheinigt. Dieses Dokument musst du im Gegensatz zum Fahrzeugschein nicht mit dir führen. Empfehlenswert ist deshalb die Aufbewahrung zuhause.

Fahrzeugschein: was steht drin?

Fahrzeugschein in Komplettansicht
Der Fahrzeugschein ist in drei Abschnitte eingeteilt. Die Vorderseite (links) zeigt Kennzeichen, Inhaber und Datum der nächsten HU, die ürigen Abschnitte (Mitte und rechts) eine Übersicht aller Fahrzeugdaten. Die Definition der Felder ist auf der Rückseite zu finden.

Der Fahrzeugschein enthält alle relevanten Informationen über das Fahrzeug und ist seit 2005 EU-weit einheitlich gestaltet. Im oberen linken Bereich der Tabelle befinden sich Angaben zur Erstzulassung (B), HSN und TSN (2.1 und 2.2), Fahrzeugklasse (J) sowie die FIN (E). Weiter folgen Marke, Typ, Fahrzeugklasse und Handelsbezeichnung des Autos (D bis 5). Im unteren Bereich der linken Spalte sind außerdem Schadstoff- und Emissionklasse sowie die Kraftstoffart (Benzin, Diesel, etc.) vermerkt (V.9, 14 und P.3).

Gegenüber in der oberen rechten Ecke findest du außerdem die Höchstgeschwindigkeit (T); in den darunterliegenden Zeilen die Fahrzeuglänge (18), -breite (19) und -höhe (20) in mm sowie die Leermasse in kg. Unter den Punkten 7.1 und 7.2 lassen sich außerdem die max. zulässigen Achslasten nachlesen. Es folgen  darunter Stand- und Fahrgeräusch in dB (U.1 und U.3), die Bereifung (15.1 und 15.2) sowie Datum und Nummer der EG-Typgenehmigung oder ABE (K und 6). In einigen Fällen wurde die Zulassungsbescheinigung durch Anmerkungen unter Punkt 22 ergänzt.

Natürlich brauchst du all diese Daten keinesfalls auswendig lernen. Es genügt, wenn du dir einprägst, wo einige der Angaben, die du für den Felgenkauf benötigst, zu finden sind. Welche das sind, erklären wir als Nächstes.

Welche Felgen passen auf mein Auto?

Du möchtest für dein Auto neue Felgen kaufen – so weit, so gut. Aber wo genau im Fahrzeugschein finde ich nun die Informationen, die ich brauche? Welche Felgengröße passt auf mein Auto und was ist zu beachten?
Die passende Felge für dein Auto findest du auf verschiedene Arten – und nicht für jede ist ein Blick in den Fahrzeugschein unbedingt notwendig, aber definitiv hilfreich.

Variante 1: Welche Felge ist montiert?

Im Normalfall kannst du dich mit gutem Gewissen an den Felgen orientieren, die bereits montiert sind. Das gilt jedoch nur unter folgenden Bedingungen:

  • Dein Fahrzeug ist nicht aus privater Hand übernommen, sondern vom Händler
  • Es wurden keine Fahrwerkumbauten vorgenommen

Die Felgenkennzeichnung inkl. Felgenbreite und -durchmesser ist oft auf der Rückseite einer der Speichen zu finden. Im Einzelnen setzt sich die Kennzeichnung (bspw. 8,5Jx19H2ET38LK4x100) aus folgenden Angaben zusammen:

Felgenkennzeichnung an der Speichenrückseite der Felge
Die Felgenkennzeichnung befindet sich auf der Speichenrückseite und lautet z.B.: 8,5Jx19H2.

8,5 gibt die Felgenbreite in Zoll an
J bezeichnet die Felgenhornausführung, d.h. die Form der Außenkante der Felge
x steht für Tiefbettfelge
19 gibt den Felgendurchmesser/die Zollgröße an
H2 steht für die sogenannte Humpausführung (zwei Auswölbungen, über die der Reifen gespannt wird)
ET38 bezeichnet die Einpresstiefe in mm
LK bezeichnet den Lochkreis
4×100 steht für Bohrungen bei einem Lochkreisdurchmesser von 100 mm

Variante 2: Weitere zugelassene Felgen im Fahrzeugschein ablesen

Die montierte Felge ist aber bei Weitem nicht die einzige Felgendimension, die für dein Fahrzeug zugelassen ist. Schau in den Anmerkungen deines Fahrzeugscheins (Punkt 22) nach. Eventuell wurden weitere Dimensionen genehmigt (siehe Abbildung). Auch diese Maße passen dann garantiert auf dein Auto. Außer den Angaben zu Felgenbreite (8,5J), Zollgröße (14) und Einpresstiefe (ET38), die sich auf einen Blick entnehmen lassen, solltest du beim Felgenkauf unbedingt auch auf den richtigen Lochkreis (z.B. 4×100) sowie die zulässige Traglast (Punkt 7 im Fahrzeugschein) achten. 

Punkt 22 Anmerkungen im Fahrzeugschein: diese Felgen sind auch genehmigt
In den Anmerkungen des Fahrzeugscheins lassen sich weitere eingetragene Felgen mit dazugehöriger Bereifung ablesen.

Welche Felgen darf ich außerdem fahren?

Eine Liste zugelassener Felgendimensionen findest du zudem im CoC-Dokument (Certificate of Conformity, zu deutsch: EG-Übereinstimmungsbescheinigung) deines Fahrzeugs. Falls du dieses Dokument nicht bereits besitzt oder vom Vorbesitzer übernommen hast, kann es direkt beim Hersteller beantragt werden. Doch Vorsicht: in einigen Fällen erheben die Hersteller Gebühren!

Variante 3: Passende Felgen finden über HSN/TSN im Fahrzeugschein

Möchtest du bei der Felgenauswahl auf Nummer sicher gehen, dann wirf einen Blick auf die Punkte 2.1 und 2.2 im Fahrzeugschein (siehe Abbildung unten) : die HSN (Herstellerschlüsselnummer), rot markiert, sowie die TSN (Typschlüsselnummer) & VVS (Varianten-/Versionsschlüssel), blau markiert, bestimmen eindeutig Hersteller, Fahrzeugtyp- und Variante.

Felgen-Onlinehändler wie wir bei felgenoutlet nutzen diese beiden Daten, um sie mit den Gutachten der bei uns erhältlichen Felgen abzugleichen und dir somit alle auf dein Fahrzeug passenden Produkte anzeigen zu können.

HSN/TSN unter Punkt 2.1 und 2.2 im Fahrzeugschein ablesen
HSN und TSN/VVS im Fahrzeugschein: zu finden unter 2.1 und 2.2

Dein Vorteil bei diesem Weg des Felgenkaufs besteht vor allem darin, dass er wesentlich zeitsparender ist, als auf eigene Faust alle möglichen Felgendimensionen herauszufinden. Du suchst dir aus unserer Auswahl Felgen, die dir zusagen und kannst dir sicher sein, dass sie nicht nur auf dein Auto montiert werden können, sondern auch TÜV-geprüft und zugelassen sind.

Hier erfährst du alles über Felgengutachten und wie du bei felgenoutlet ganz einfach eintragungsfreie Felgen findest!

Schlüsselnummernsuche
Auf felgenoutlet.de kannst du bequem über die Schlüsselnummernsuche neue passende Felgen finden.

Gern kannst du dazu auch passende Sommer-, Winter- oder Allwetterreifen ergänzen und so ein Komplettrad nach deinen Wünschen zusammenstellen, das du bereits gewuchtet und montiert erhältst. Wir garantieren die Passgenauigkeit deiner Felge bzw. deiner Kompletträder durch mehrmalige technische Prüfung, denn das ist unser Motto:

„Wir wissen, was passt!“