loader
Felgengutachten einfach erklärt: ABE und ECE Gutachten
Gutachten,  Wissensecke

Gutachten: Sind meine Felgen zugelassen? ECE, ABE erklärt

Dein Auto soll endlich von den unansehnlichen Stahlfelgen befreit werden und zukünftig mit schicken Alus durch die Straßen rollen – doch du bist dir unsicher, was du im Bezug auf neue Felgen beachten musst? Vielleicht hast du auch bereits deine Traumfelgen gefunden, weißt aber nicht, ob diese für dein Fahrzeug zugelassen sind. Keine Sorge, wir erklären, worauf es ankommt im Gutachten-Dschungel!

Warum sind Gutachten wichtig und sinnvoll?

Beim Felgenkauf erscheint die Frage nach dem Gutachten oft wie der absolute Spaßverderber. Wie schön wäre es, einfach deine Wunschfelge zu bestellen, zu montieren und loszufahren? Keine zeitraubenden Besuche beim TÜV, DEKRA etc., keine Sorgen über endlose Auflagen, notwendige Umbauten und vor allem keine zusätzlichen Kosten!

Doch abgesehen von dem Aufwand, den Gutachten mit sich bringen, haben sie den entscheidenden Vorteil, dass sie deine Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer gewährleisten. Mithilfe der Prüfberichte verhindern sie, dass du Produkte mangelhafter Materialqualität oder Passgenauigkeit an dein Fahrzeug montierst. Stell dir vor, dir bricht auf der Autobahn eine Speiche oder die neue Felge schleift bei der ersten Fahrt an der Bremsanlage…

Felgen-Gutachten im Überblick

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen 5 verschiedenen Gutachten, von denen einige mit einem Besuch beim TÜV und einem mittelhohen Kostenfaktor verbunden sind, andere hingegen keinerlei Änderungen an den Fahrzeugpapieren mit sich ziehen. Mit einem ECE-Gutachten (Prüfzeichen der Economic Commission of Europe) oder einer Allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE) gemäß §22 StVZO beispielsweise kannst du sorgenfrei und schnell deine neuen Felgen genießen.

ECE

Felgen montieren und losfahren – bei einem ECE-Gutachten ist weder eine Abnahme durch den TÜV, noch ein Nachtrag in die Fahrzeugpapiere nötig.

Kosten: 0 €

ABE ohne A01

In Deutschland ist weder ein Nachtrag in die Fahrzeugpapiere, noch eine Abnahme durch den TÜV erforderlich.

Kosten: 0 €

ABE mit A01

Kein Nachtrag in die Fahrzeugpapiere, dafür ist aber ein Besuch beim TÜV vonnöten. Der Gutachter stellt dir kostenpflichtig eine Anbaubestätigung aus.

Kosten: ca. 40 €*

Teilegutachten

Eine Vorstellung beim TÜV sowie ein gebührenpflichtiger Nachtrag in die Fahrzeugpapiere ist erforderlich.

Kosten: ca. 60 €*

Einzelabnahme

Die Felge ist nicht fahrzeugspezifisch geprüft. Mithilfe des Festigkeitsnachweises lässt du die Felge von TÜV, DEKRA o.ä.  kostenpflichtig abnehmen.

Kosten: ab 120 €*

*abhängig vom beauftragten Prüfinstitut

Welche Felgen sind eintragungsfrei?

Im ersten Teil unserer Artikelserie zum Thema Gutachten werfen wir einen genaueren Blick auf die eintragungsfreien Gutachten. Dazu gehört neben der ABE mit A01 und ohne A01 auch die EG-Typengenehmigung.

ECE-Gutachten / EG-Typengenehmigung

Im Gegensatz zum ABE-Gutachten mit oder ohne A01 ist das ECE-Gutachten (auch als EG-Typengenehmigung bekannt) nicht nur in Deutschland gültig, sondern in allen EU-Ländern zugelassen und darf in jedem Fall ohne Eintragung montiert und gefahren werden. Die Felgendimension entspricht der Seriengröße.

Allgemeine Betriebserlaubnis ABE ohne A01

Felgen mit einer ABE ohne A01 sind in Deutschland eintragungsfrei und dürfen ohne Nachtrag in die Fahrzeugpapiere verbaut werden. Die ABE gibt Auskunft über eventuelle Auflagen, die du im Zuge des Anbaus erfüllen musst, und ist bei felgenoutlet jederzeit auf der Produktseite einsehbar. Im Anschluss an die Bestellung steht die passende ABE auch im Kundenkonto zum Download bereit.

ABE mit A01

Eine der relevantesten Auflagen ist die sogenannte A01. Trotz der allgemeinen Betriebserlaubnis kann es vorkommen, dass in Verbindung mit den neuen Felgen eine Änderungsabnahme nötig ist. Diese wird dann durch das Kürzel A01 vermerkt und kann von TÜV, DEKRA und anderen Prüfinstitutionen durchgeführt werden. Kostenpunkt liegt bei etwa 40€.

Die Abnahme bescheinigt den ordnungsgemäßen Anbau der Felgen und ist damit der Nachweis darüber, dass die Betriebserlaubnis deines Fahrzeugs weiterhin bestehen bleibt.

Beim TÜV-Gutachter
Räderbegutachtung beim TÜV-Gutachter

ABE stets mitführen

...sonst wird's teuer. Wer die Allgemeine Betriebserlaubnis nicht mitführt, dem drohen 10€ Bußgeld; wer gar die Auflagen wie z.B. eine Tachoanpassung nicht erfüllt, der muss sogar mit bis zu 140€ Strafe und 1 Punkt rechnen.
Achtung: Im Falle eines Unfalls kann der Versicherungsschutz erlöschen!

Eintragungsfreie Felgen online bestellen

Felgen-Onlinehändler wie wir bei felgenoutlet bieten für jeden Geschmack die passende Alufelge. Damit du aber gar nicht erst in die Verlegenheit einer Einzelabnahme kommst, obwohl du mit deinen neuen Felgen eigentlich sofort durchstarten willst, haben wir ein paar Tipps.

In der Felgenauswahl kannst du nach Gutachten filtern
In der Felgenauswahl kannst du nach Gutachten filtern

Gutachten filtern

Wähle zunächst dein Fahrzeug aus – in unserem Bespiel ist es ein 3er BMW. In der oberen Menüleiste findest du verschiedene Filterfunktionen, u.a. auch Gutachten.

Wähle die für dich infrage kommende Eintragungsart, z.B. eintragungsfrei (ECE). Aus den verbliebenen Felgenergebnissen wählst du deinen Favoriten aus und kannst absolut sicher sein, dass keine Eintragung beim TÜV oder weitere Kosten auf dich zukommt.

Gutachten & Auflagen in Produktdetails nachlesen

Hast du dich bereits für eine Felge entschieden, scrolle auf der Produktseite nach unten, bis du links den grauen „Produktdetails-Kasten“ siehst. Klicke in der oberen Zeile zunächst auf Felgeninformationen, dann auf Gutachten & Auflagen, um das für dein Fahrzeug passende Gutachten aufzurufen.

Unter Auflagen findest du die vom Kraftfahrt-Bundesamt ausgestellte Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für diese Felge sowie die erteilten Auflagen.

Gutachten und Auflagen in Produktdetails nachlesen
Gutachten und Auflagen in Produktdetails nachlesen

In unserem Beispiel besitzt diese Felge also das ECE-Gutachten, sodass keinerlei Eintragung beim TÜV erforderlich ist. Zu beachten ist allerdings, dass es evtl. Komplikationen der Felge mit der verbauten Bremsanlage geben kann.

Doch kein Grund zur Sorge: Unser Kundenservice prüft für dich die Auflagen und berät auch gern vor dem Kauf telefonisch oder per Mail.

Jede eingehende Bestellung wird außerdem einer zusätzlich Prüfung auf die Passgenauigkeit an deinem Auto unterzogen. So kannst du absolut sicher sein, dass deine neuen Felgen auf dein Auto passen. Neugierig geworden?

Besuche uns auf felgenoutlet.de!

Gutachten und Auflagen auf einen Blick
Gutachten und Auflagen auf einen Blick